Beitragsbild für Kurkuma gegen Haarausfall

Kurkuma gegen Haarausfall – natürlich und effektiv

Wie du mit Kurkuma Haarausfall vorbeugen und behandeln kannst

Kurkuma gegen Haarausfall ist nichts Neues. Kurkuma auch Gelbwurz genannt ist eine Heilpflanze, die zur Familie der Ingwergewächse gehört. Sie wird wegen ihrer entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung in der indischen Ayurveda-Medizin seit Jahrtausenden von Jahren gegen unterschiedliche Leiden eingesetzt. Aber Kurkuma ist auch ein leckeres Gewürz, dass in keiner Küche fehlen darf und leicht in den täglichen Speiseplan integriert werden kann. Kurkuma gilt als ein natürliches Heilmittel für die Haut und die Haare.

Das in der Kurkumawurzel enthaltene Curcumin ist ein wertvoller Inhaltsstoff, der zur Behandlung von dünnem Haar und Haarausfall eingesetzt wird. Jeder möchte natürlich jung und attraktiv aussehen, um von unserer Gesellschaft positiv aufgenommen zu werden. Da kann dünnes Haar oder sogar Haarverlust sowohl für Männer wie auch für Frauen eine starke psychische Belastung werden. Oftmals suchen die Betroffenen Hilfe und probieren die unterschiedlichsten Behandlungsmethoden, wie Nahrungsergänzungsprodukte, Pflegeshampoos und vieles mehr aus.

Aber es geht ja nicht nur um den Haarausfall, sondern alle Probleme in Zusammenhang mit der Kopfhaut und Allergien sollten in ganzheitlichen Betracht gezogen werden. Oftmals sollte der Betroffene auch seinen Lebensstil ändern und auf eine gesündere Lebensweise achten. Es bringt nichts, wenn du Mittel gegen Haarausfall nimmst, aber gleichzeitig rauchst, Alkohol trinkst und Fast Food isst. Deswegen solltest du ebenfalls deinen Körper entgiften und auf eine gesunde Lebensweise mit genug Schlaf achten. Wenn es möglich ist, dann sollten auch unnötige Stressfaktoren vermieden werden.

Um mit Kurkuma deine Haargesundheit und dein gesamtes Wohlbefinden zu verbessern, ist es ratsam, dass du Kurkuma sowohl innerlich in Kapselform einnimmst wie auch Haarkuren zur Behandlung deiner Kopfhaut einsetzt. Aber wie gesagt solltest du gleichzeitig auf einen gesunden Lebensstil achten und möglichst nicht rauchen oder Alkohol trinken. Du wirst ein paar Wochen nach dieser Lebensumstellung und der Kurkuma Kur positive Veränderungen auf deiner Kopfhaut aber auch in deinem Körper bemerken.

Nebenbei wird durch die Entgiftung deine Haut frischer erstrahlen und du wirst dich generell belastbarer und besser fühlen. Kurkuma Haarkuren werden zur Behandlung von Schuppen und Ekzemen sowie Erkrankungen der Kopfhaut eingesetzt. Es wirkt entzündungshemmend und beruhigt die gereizte Kopfhaut. Die Haarwurzeln werden genährt und gestärkt. Kurkuma gegen Haarausfall ist eine natürliche Alternative zu Kortikoiden.

Bei Kurkuma gegen Haarausfall empfehlen wir folgende Rezept

Die Behandlung mit Kurkuma gegen Haarausfall sollte sowohl innerlich wie auch äußerlich angewendet werden. Es ist ratsam, dass du dir Bio Kurkuma in Kapselform erwirbst und dieses zusätzlich als Nahrungsergänzungsmittel für einen längeren Zeitraum einnimmst. Um dauerhaft Erfolg zu haben und eine Verbesserung der Haarstruktur zu erreichen, solltest du unbedingt auf einen gesunden Lebensstil achten. Du solltest möglichst nicht rauchen und Alkohol vermeiden. Des Weiteren ist auch eine gesunde Ernährung empfehlenswert.

Es ist ratsam, dass du dich ausreichend an der frischen Luft bewegst und wenn es geht unnötigen Stress vermeidest.

Wir empfehlen folgendes Rezept für Kurkuma gegen Haarausfall:

  1. Zwei Esslöffel Mandelöl oder Olivenöl
  2. Einen Esslöffel Bio Kurkuma Pulver
  3. Einen Teelöffel Bio Honig

Der Honig hat viele wichtigen Inhaltsstoffe und verfügt genauso wie Kurkuma über entzündungshemmende Eigenschaften. Verrühre die Zutaten gut zu einer Emulsion. Dabei entsteht eine klumpenfreie goldbraune Paste. Du solltest deine Kopfhaut zuvor sanft reinigen. Nun kannst du die Paste auftragen und deine Kopfhaut dabei massieren. Lasse die Emulsion bitte mindestens 30 Minuten einwirken, bevor du deinen Kopf mit einem milden Shampoo wäschst. Es ist empfehlenswert diese Anwendung zwei bis dreimal pro Woche zu wiederholen.

Ergänzen kannst du diese Behandlung mit Kurkuma Shampoo und Conditioner. Deine Haut kannst du zusätzlich mit selbstgemachter Kurkuma Seife pflegen.

Kurkuma gegen Haarausfall ist ein natürliches Heilmittel

Kurkuma gegen Haarausfall - Schuppen und Haarverlust muss nicht sein

Es gibt gute Gründe, warum Kurkuma gegen Haarausfall wirkt. Das häufigste Haarproblem, unter dem sowohl Männer wie auch Frauen leiden sind Schuppen. Die Schuppen sehen nicht nur unschön auf der Kleidung aus, sondern können auch im fortgeschrittenen Stadium ohne Behandlung Haarausfall verursachen. Meist gehen die Schuppen mit einem unangenehmen Jucken der Kopfhaut einher. Kurkuma verfügt über entzündungshemmende, antioxidative und antibakterielle Eigenschaften die dazu beitragen die Kopfhaut zu reinigen und unangenehme Schuppenbildung vorbeugen.

Des Weiteren sorgt Kurkuma für eine gute Durchblutung der Kopfhaut, weswegen Schlacken und Schadstoffe abtransportiert werden. Die Gründe von Haarausfall können vielfältige Ursachen haben. Dabei spielen Faktoren, wie schlechte Ernährung, hormonelle Fehlfunktionen, aber auch Stress und psychische Probleme eine Rolle. Mit Kurkuma Haarpflege Produkten sorgst du für eine rasche Verbesserung der Probleme und dem Lindern von Ekzemen und Juckreiz. Jedoch muss auch hier wieder gesagt werden, dass die beste Haarkur nicht hilft, wenn du ungesund lebst.

Um dauerhaft Erfolg zu haben, musst du auf einen gesunden Lebensstil achten. Es ist auch ratsam, dass du Kurkuma sowohl innerlich wie auch äußerlich einsetzt. Studien habe ergeben, dass Kurkuma Haarausfall verhindern oder verbessern kann. Das in der Kurkumawurzel enthaltene Curcumin regt die Vitamin-D-Rezeptoren an, die für ein gesundes Haarwachstum sorgen.

Viele Erkrankungen der Kopfhaut wie Pilzinfektionen und Ekzeme können mit Kurkuma positiv beeinflusst werden. Des Weiteren wirkt Kurkuma Entzündungen, Juckreiz und dünnem Haar entgegen.

Kurkuma Kapseln im Vergleich

Die Wirkstoffe von Kurkuma bei Haarausfall auf einen Blick

Kurkuma enthält wichtige Inhaltsstoffe, die unter anderem das Haarwachstum positiv beeinflussen können. Aber wie bereits erwähnt ist ein gesunder Lebensstil die Grundlage für schöne Haut und Haare. Die Haut, und dazu gehört auch die Kopfhaut ist ein wichtiges Entgiftungsorgan für unseren Körper. Und wenn wir unseren Körper mit Giftstoffen wie Alkohol und Nikotin sowie Fast Food "zumüllen" und verschlacken, dann schlägt sich dies auf unser Hautbild und Wohlbefinden nieder. Nach einer durchzechten Partynacht bist du bestimmt auch schon erschrocken, wenn du morgens in den Spiegel geschaut hast.

Das zeigt nochmals wie wichtig es ist, dass du deinen Körper und deine Seele pflegst. Dein Körper wird es dir mit strahlender Haut und schönen Haaren danken und du wirst dich generell besser fühlen. Ab und zu solltest du dir etwas leisten, um deine Seele zu pflegen. Das kann ein gutes Buch, ein Besuch bei der Kosmetikerin, ein Spaziergang im Grünen etc. sein.

Die wichtigsten Wirkstoffe von Kurkuma sind:

  • Curcumin: Das in der Kurkumawurzel enthaltene Curcumin wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und entschlackend. Oftmals sind Entzündungen der Kopfhaut die Ursache für Haarausfall, die mit Kurkuma positiv beeinflusst werden kann.
  • Wichtige Vitamine: Vitamine wie A, B1, B2, B3, C und E sorgen dafür, dass unser Organismus optimal funktioniert. Das Vitamin A sorgt für ein gesundes Wachstum der Zellen und transportiert Nährstoffe zu den Haarfollikeln. Die Vitamine der B-Gruppe unterstützen einen gesunden Haarwuchs. Vitamin C hat einen positiven Einfluss auf die Kollagenbildung. Aber auch Vitamin E hat eine wichtige Rolle bei der Nährstoffversorgung unserer Haare.
  • Cineol: Das Cineol ist ein wichtiger Bestandteil der Kurkumawurzel, der das Nervensystem anregt. Es sorgt für eine gesunde Durchblutung und Entgiftung. Bei einer gut durchbluteten Kopfhaut lagern sich keine Giftstoffe oder Schlacken an, die das Haarwachstum negativ beeinflussen können.
  • Wichtige Mineralstoffe: Kalium, Magnesium und Eisen. Diese Mineralien sind nicht nur wichtig für eine gesunde Organfunktion, sondern auch das Wachstum der Haare. Deswegen kann auch Mineralmangel die Ursache für Haarausfall sein.

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Webseite sind rein informativ und stellen keine Empfehlung oder Bewerbung von Heil-, Nähr- oder Arzneimittel oder Behandlungsmethoden dar. Es wird empfohlen die Verwendungs- und Warnhinweise auf diesen Internetseiten wie auch auf den Verpackungen von etwaige erworbenen Produkten genau zu beachten. In diesem Zusammenhang kann keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der Information gegeben werden. Eine fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker kann nicht durch diese Inhalte ersetzt werden und somit dienen die Inhalte nicht als Grundlage für Eigendiagnosen und Eigenbehandlungen. Deswegen übernehmen wir keine Haftung für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die sich aus den hier dargestellten Inhalten ergeben.

Liebe Gesundheits Freunde. Um für dich interessante Artikel schreiben zu können finanziere ich mein Hobby mit Affiliate Links bei zum Beispiel Amazon. In Falle eines Kaufes bekomme ich eine kleine Provision vom jeweiligen Partnershop. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Die Ursachen für Haarausfall können vielfältig sein. Mehr Info findest du hier.

Haarausfall kann viele Krankheitsbilder begleiten. Symptome und Info hier.

Folge uns auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =