Maniok mit Kurkuma, Ingwer, Rindfleisch und Couscous ist ein leckeres Rezept

Maniok mit Kurkuma, Ingwer und Rindfleisch

Ein leckeres Maniok mit Kurkuma, Ingwer, Rindfleisch und Couscous Rezept

Ein gesundes und exotisches Rezept mit Maniok, Kurkuma, Ingwer, Rindfleisch und Couscous zum Nachkochen. Verwöhne deinen Gaumen mit diesem leckeren und gesunden Rezept. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass du viele gesunde Nährstoffe zu dir nimmst, um dein Immunsystem gegen aggressive Faktoren wie Viren und Bakterien zu stärken. In diesem gesundem und leckeren Rezept sind viele hochwertige Nährstoffe und Mineralien enthalten.

Die exotische Maniok Wurzel enthält viel Vitamin C, Magnesium und Mangan. Mangan unterstützt den Energiestoffwechsel und sorgt für gesunde Knochen und ein starkes Bindegewebe. Des Weiteren enthält Maniok die Vitamine der B Gruppe und schützt vor oxidativem Stress. Kurkuma, wird wegen seiner stark entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung schon seit Jahrtausenden in der indischen Ayurveda-Medizin sehr geschätzt. Es gehört zur Familie der Ingwergewächse und wird hauptsächlich in Indien und dem asiatischen Bereich angebaut.

Geschmacklich ist Kurkuma milder als Ingwer. Optisch unterscheidet sich Kurkuma von Ingwer in seiner intensiven gelben Farbe. Ingwer hingegen hat einen etwas schärferen leckeren Geschmack und ist reich an Vitamin C sowie wichtigen Mineralien wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Die Ingwerwurzel wirkt antiviral und antibakteriell und unterstützt die Darmgesundheit. Couscous enthält wenig Fett und punktet mit vielen hochwertigen Ballaststoffen. Des Weiteren ist Couscous reich an Mineralstoffen wie Kalium sowie B-Vitaminen.

Ein weiteres leckeres Kurkuma Rezept

Welche Zutaten du für das Maniok mit Kurkuma, Ingwer und Rindfleisch Rezept benötigst:

  • Eine große Zwiebel
  • Zwei kleine oder einen große Maniok Wurzel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Ca. 700 gr. in Würfel geschnittenes Rindfleisch
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Pfeffer
  • Ein Teelöffel Ingwer Pulver oder ein bis zwei Zentimeter frisch geschnittener Ingwer
  • Zwei Teelöffel Kurkuma Pulver alternativ auch frischen Kurkuma
  • Ein halbes Bund Petersilie
Danach solltest du den Maniok garkochen

Als eine leckere Beilage kannst du Couscous, Reis oder Brot mit dem Essen anbieten.

Wie du Maniok mit Kurkuma, Ingwer und Rindfleisch zubereitest

Schneide die Zwiebeln in Würfel und brate diese in Öl glasig. Danach kannst du den in Scheiben geschnittenen Knoblauch dazugeben. Schneide das Rindfleisch in Würfel und füge das Rindfleisch zur Pfanne hinzu. Nun solltest du das Rindfleisch bei nicht zu hoher Temperatur gut durchbraten. Jetzt kannst du das Salz, Pfeffer, Petersilie, Ingwer, Kurkuma dazugeben und alles nach deinem Geschmack würzen. Danach solltest du etwas Wasser dazugeben und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kannst du die Maniok Wurzeln putzen und in Würfel schneiden. Gebe diese Würfel zu den anderen Zutaten hinzu und füge etwas Wasser bei. Nun solltest du alles bei einer nicht so hohen Temperatur etwa 30 Minuten köcheln lassen. Du solltest warten, bis der Maniok weichgekocht ist und eine leicht cremige Soße entstanden ist.

Jetzt kannst du die Speise je nach Geschmack mit gekochtem Couscous, Reis oder einfach nur einem leckeren Brot servieren. Wir wünschen dir einen guten Appetit.

Viele tolle Kurkuma Rezepte findest du in rundum gesund mit goldgelben Wohlfühlrezepten.

Mit Bio Honig mit Kurkuma kommst du garantiert gesund durch den Winter.

Lust auf einen fruchtig scharfen Ingwer Kurkuma Shot?

Das Bio Kurkuma Pulver mit Top-Bewertungen findest du hier.

Liebe Gesundheits Freunde. Um für dich interessante Artikel schreiben zu können finanziere ich mein Hobby mit Affiliate Links bei zum Beispiel Amazon. In Falle eines Kaufes bekomme ich eine kleine Provision vom jeweiligen Partnershop. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Folge uns auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − eins =