Wie man gesund mit Kurkuma abnehmen kann

Mit Kurkuma abnehmen – ist das möglich?

Mithilfe von Kurkuma abnehmen? Im Folgenden wollen wir dir erläutern, warum es möglich ist mit Kurkuma auf eine gesunde Art und Weise abzunehmen. Bestimmt hast du zu Hause in deinem Gewürzschrank Kurkuma stehen, oder wenn nicht, dann wird es Zeit dies zu ändern, denn du solltest nicht auf dieses gesunde und leckere Gewürz verzichten.

Traditionell steht Kurkuma, das auch Gelbwurz oder gelber Ingwer genannt wird, in Ländern wie Indien, Bangladesch und Pakistan auf dem täglichen Speiseplan der Bevölkerung. Der in der Wurzel enthaltene Inhaltsstoff Curcumin wird seit tausenden von Jahren traditionellen in der chinesischen Medizin und in der indischen Ayurveda Medizin gegen Entzündungen eingesetzt. Aber Curcumin wird auch wegen seiner verdauungsfördernden und antioxidativen Eigenschafte als natürliches Heilmittel geschätzt.

In der westlichen Welt wurde die Heilwirkung von Kurkuma erst recht spät bekannt. Hier wurde Kurkuma eher als natürlicher Lebensmittelfarbstoff E100 zum Färben von Speisen wie Senf, Nudelgerichten, Reis oder auch als Zusatzstoff für Curry verwendet. Geschmacklich ist Kurkuma nicht so scharf wie Ingwer, sondern eher leicht würzig wie bitter. Da Kurkuma sehr gesund ist, spricht nichts dagegen dies einfach in deinen täglichen Speiseplan zu integrieren.

Zwischenzeitlich ist Kurkuma auch in der westlichen Welt, wegen seiner verdauungsfördernden, entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung sehr beliebt. Lese einfach weiter um herauszufinden, wie Kurkuma dir beim Abnehmen helfen kann.

Abnehmen mit Kurkuma

Mit Kurkuma abnehmen und dem Übergewicht den Kampf ansagen

Da Kurkuma eine stark verdauungsfördernde Wirkung hat, hilft es dir bei deinem Kampf gegen das Übergewicht.

Jedoch kannst du dabei nicht nur auf Kurkuma vertrauen und weiterhin faul auf dem Sofa sitzen und Chips und Schokolade essen.

Du musst deinen Speiseplan auf eine gesunde kalorienreduzierte und fettarme Ernährung umstellen und selbstverständlich ist Bewegung auch sehr wichtig. Bewegung ist nicht nur sehr gesund, sondern du wirst sehen, dass du dich danach viel besser fühlst. Selbst ein schöner Spaziergang trägt zum natürlichen Wohlbefinden bei.

Bewegungsmangel und Übergewicht ist nicht nur ein Problem, wenn die Hose zwickt und nicht mehr passt, sondern kann auch ernsthafte Krankheiten auslösen. Man kann schon sagen, dass Übergewicht ein wahrer Krankmacher ist und für viele Erkrankungen verantwortlich gemacht werden kann. Aus diesem Grund solltest du dein Übergewicht nicht verharmlosen und mit einer gesunden Ernährung, Bewegung und Kurkuma abnehmen.

Übergewicht hat einen starken Einfluss auf unsere Lebensqualität im fortgeschrittenen Alter, sowie auch bei unserer Lebenserwartung. Man kann schon sagen, dass Übergewicht eine latente Gefahr für unseren Körper ist!

Im Folgenden haben wir die Folgen von Übergewicht für dich zusammengefasst und warum du besser mit Kurkuma abnehmen solltest.

1. Übergewicht schwächt das Herz und fördert Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Studien haben ergeben, dass Übergewicht das Herz-Kreislauf-System sehr belastet und zu kardiovaskulären Krankheiten beiträgt. Um die größere Körpermasse ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen, muss das Herz eine stärkere Leistung erbringen. Eine drastische Folge ist, dass das Herz, was auch nur ein Muskel ist, sich vergrößert. Es muss das Blut jetzt für eine Versorgung des Körpers mit mehr Druck in das Kreislaufsystem pumpen. Eine Folge davon ist ein erhöhter Blutdruck, der wiederum durch mehr Druck auf die Gefäßwände eine Arteriosklerose auslösen kann.

Leider können die Folgen davon dramatisch oder auch tödlich in einem Herzinfarkt oder Schlaganfall enden. Oft entwickelt sich auch eine Herzschwäche und es besteht ein erhöhtes Risiko für Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern. Jedoch kannst du diesem Prozess mit einem gesunden Lebensstil und Gewichtsabnahme mit Kurkuma entgegentreten.

2. Übergewicht wird auch als ein möglicher Auslöser für Krebs gesehen

Studien haben ergeben, das Übergewicht im Zusammenhang mit verschiedenen Krebsarten gesehen werden kann. Dabei soll Übergewicht noch seinen Stellenwert vor dem Rauchen einnehmen. Es wird noch erforscht, was das Übergewicht pathophysiologisch generiert. Es soll vor allem die Gefahr für Krebserkrankungen im Dickdarm, Enddarm, der Speiseröhre sowie Brust, Nieren, Schilddrüse, Blut, Gebärmutter, Eierstöcke, Gehirn, Leber, der Gallenblase und den Gallengangsystemen steigern.

Da Kurkuma antioxidativ und entzündungshemmend ist, solltest du diesen Erkrankungen entgegenwirken und mit einem gesunden Lebensstil dein Gewicht reduzieren.

3. Übergewicht kann Diabetes auslösen

Eine Folge des Übergewichtes sind Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Vor allem Diabetes Typ 2 wird durch Übergewicht und ungesunde Lebensweise ausgelöst. Dabei haben Studien in den USA ergeben, dass 80% der Diabetes Typ 2 Erkrankungen durch Übergewicht ausgelöst wurden. Dabei sollte Diabetes keineswegs als eine harmlose Erkrankung abgetan werden. Etwa 55% der Diabetiker sterben verfrüht an den Folgen der Erkrankung, die eine Früharteriosklerose und Herzinfarkt auslöst.

Weitere Risiken von dem übergewichtsbedingten Diabetes sind: Hirninfarkt, Polyneuropathie, Peripherearterielle Verschlusskrankheit der Beinarterien die mit einer Amputation einhergehen kann, Impotenz, Erblindung sowie Niereninsuffizienz mit Dialysepflicht.

4. Beim Übergewicht leiden die Gelenke und die Wirbelsäule

Durch zu viel Körpergewicht zwingst du deinen Körper im wahrsten Sinne des Wortes in die Knie. Die erhöhte Belastung löst schmerzhafte Erkrankungen wie Arthrose, Rheuma, chronische Rücken-, Hüft- und Knieschmerzen, Arthritis sowie Fersensporn aus. Diese kilostarke schwere mechanische Belastung schädigt unwiderruflich die Gelenke. Deswegen kann eventuell ein künstliches Hüftgelenk oder Kniegelenk notwendig werden. Jedoch ist dabei zu beachten, dass die Lebensdauer von künstlichen Gelenken auch zeitlich begrenzt ist.

Des Weiteren ist die Narkose bei übergewichtigen Personen ein Risikofaktor. Durch das Übergewicht wird die Lebensqualität stark eingeschränkt, da Schmerzen des Rückens- oder der Gelenke leider oft permanent vorhanden sind. Es wurde nachgewiesen, dass sich diese Problematik durch eine Gewichtsabnahme wieder rückgängig machen lassen oder zumindest verbessern. In diesem Fall solltest du mit Kurkuma abnehmen und deinen Lebensstil ändern.

5. Übergewicht als Auslöser für Asthma, Depressionen und Schlafstörungen

Sicherlich ist dir bekannt, dass Übergewicht kurzatmig macht. Eine Folge davon ist, dass die Atemwege nicht mehr richtig belüftet werden. Leider kann daraus das Schlaf-Apnoe-Syndrom (SAS) resultieren. Typisch dafür ist ein unregelmäßiges Schnarchen mit Atemstillständen. Deswegen ist der Betroffene oft tagsüber erschöpft und müde.

Charakteristisch sind auch Potenzstörungen, Kopfschmerzen, Gedächtnis und Konzentrationsstörungen sowie Depressionen. Es besteht auch ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt sowie Herzrhythmusstörungen. Durch das pathologisch vergrößerte Herz und das innere und äußere Fettgewebe wird es im wahrsten Sinne des Wortes eng für die Lunge. Deswegen kommt es zu Kreislaufstörungen, Atemnot, chronischem Husten sowie schlechter Sauerstoffversorgung und chronische Müdigkeit.

Eine konsequente Gewichtsabnahme führt zur Verbesserung der Lungenleistung und mehr Lebensqualität. Es spricht also viel dafür mit Kurkuma gesund abzunehmen und mehr Lebensqualität zu haben.

6. Übergewicht fördert das Risiko an Demenz und Depressionen zu erkranken

Immer mehr wird in Studien belegt, dass Übergewicht Depressionen auslösen kann. Vermutet werden chronische entzündliche Prozesse oder falsch gesteuerte hormonale Prozesse, die aus dem Fettgewebe über die Blutbahn bis zum Gehirn wirken sollen. Im Blut von depressiven Personen wird ein erhöhter Bestandteil an entzündlichen Botenstoffen nachgewiesen. Leider kann dies das krankhafte Essverhalten durch seelische Verstimmungen noch steigern. Die Folgen zeichen sich durch Essattacken und einer krankhaften Kompensierung durch mehr Essensaufnahme aus. Ein wahrer Teufelskreis kommt in Gang.

Es wurde auch nachgewiesen, dass Menschen mit Übergewicht eher an Demenz erkranken.

7. Bei Übergewicht funktioniert die Gallenblase nicht mehr richtig

Leider sind Übergewichtige in ihrer Beweglichkeit sowie in ihren Bewegungen eingeschränkt. Eine dramatische Folge davon sind Verdauungsstörungen wie chronische Obstipation. Diese Verdauungsträgheit kann leider weitere Krankheiten wie Divertikulose (Entzündungen und Ausstülpungen der Darmschleimhaut) und Hämorrhoiden auslösen. Oft ist nicht mehr ausreichend Bauchmuskulatur vorhanden, die für eine korrekte Darmentleerung verantwortlich ist. Deswegen treten besonders Verdauungsstörungen und Verdauungskrankheiten auf.

Des Weiteren kann eine nicht alkoholische Fettleber entstehen, die durch das Übergewicht ausgelöst wird. Leider wird deswegen auch das Risiko für Leberzirrhose und Leberkrebs erhöht. Auch für Bauspeicheldrüsenentzündungen wird das Übergewicht verantwortlich gemacht. Die Gallenblase, die für die Fettverdauung verantwortlich ist, wird überbelastet. Deswegen kann sich eine Gallenblasenentzündung entwickeln oder es können sich Gallensteine bilden.

Dem Ganzen kannst du nur mit Gewichtsabnahme entgegentreten. Da Kurkuma die Gallenfunktion und die Entgiftungsfunktion der Leber stärkt, solltest du unbedingt eine gesunde Diät machen und diese mit Kurkuma zusätzlich unterstützen.

Mit Kurkuma abnehmen und deine Ziele erreichen

Das in der Kurkuma Wurzel enthaltene Curcumin hat einen positiven Einfluss auf den Gewichtsverlust. Wie es deine Gesundheit verbessern und dir beim Abnehmen helfen kann wird im Folgenden erläutert:

1. Mit Kurkuma abnehmen wegen der entzündungshemmenden Wirkung

Einer der Hauptgründe, dass Naturmediziner oder Heilpraktiker Kurkuma empfehlen ist, weil es eine stark entzündungshemmende Wirkung hat. Entzündungen sind normalerweise nicht problematisch und es handelt sich dabei um eine natürliche Reaktion des Körpers auf Infektionen, Verletzungen und Traumata. Aber wenn jemand aufgrund einer Störung des Autoimmunsystems oder Stress Probleme mit seinem Immunsystem hat, kann eine Entzündung schnell außer Kontrolle geraten.

Anstelle sich selbst zu heilen, fängt das Immunsystem an gesundes Gewebe anzugreifen. Und ein krankhafter Prozess kommt in Gang, der leider Arterien, Gelenke oder auch Organe betreffen kann. Und je mehr Entzündungen man hat, desto schwieriger wird es Gewicht zu verlieren, da der Körper sich in einem schwachen und ungesunden Zustand befindet.

2. Mit Kurkuma abnehmen wegen der entgiftenden Wirkung

Kurkuma wird zu Entgiftung des Organismus und des Körpers eingesetzt. Es funktioniert leberstärkend und gallenstärkend wie ein natürliches Reinigungsmittel. Bei täglicher Einnahme hilft es die Giftstoffe, die sich in der Leber angesammelt haben abzubauen. Die Leber hat eine sehr wichtige Rolle beim Fettstoffwechsel. Deswegen trägt eine gute und gesunde Leberfunktion zur Gewichtsabnahme bei.

Die Hauptaufgabe der Leber ist es jedoch das Blut von Giftstoffen zu reinigen. Übermäßiger Alkoholkonsum oder auch Medikamenteneinnahme kann schnell zu einer Überbelastung der Leber sorgen. Somit kann diese nicht mehr korrekt ihre Aufgabe erfüllen.

3. Kurkuma reduziert die Bildung von neuen Blutgefäßen

Aktuelle Studien haben ergeben, dass der Körper bei Gewichtszunahme die Bildung von neuen Blutgefäßen in der Region erhöht, um eine Fettexpansion und die Versorgung von Fettzellen zu ermöglichen. Bei Versuchen wurde jedoch nachgewiesen, dass Kurkuma die krankhafte Bildung von Blutgefäßen verhindern kann und somit die Gewichtszunahme erschwert. Dabei schädigt es keine der vorhandenen Arterien oder Blutgefäße, sondern greift nur regulierend ein.

Mit Kurkuma abnehmen - was sind die Vorteile?

Neben den bereits erwähnten positiven Eigenschaften trägt Kurkuma als Stimmungsaufheller zu guter Laune bei. Es gibt sicherlich einige Gesundheitsprobleme, die zur Gewichtszunahme beitragen. Doch meistens wird Übergewicht durch die Zufuhr von zu vielen Kalorien verursacht. Oft werden negative Stimmungen und Gefühle mit einer vermehrten Nahrungsaufnahme kompensiert. Dabei können depressive Personen in einen wahren "Fressrausch" verfallen und mehrere Tausende von Kalorien zu sich nehmen und das nur, weil sie einen schlechten Tag hatten.

Aber wenn sich ihre Stimmung wieder stabilisiert hat, dann verspüren diese Personen nicht den Zwang krankhaft viel Essen in sich hineinzustopfen. Untersuchungen von dem Einfluss von Kurkuma bei der Aufnahme von Neurochemikalien im Gehirn haben ergeben, dass Kurkuma genauso wirksam ist wie einige verschreibungspflichtige Serotoninhemmer. Bei täglicher Einnahme kann Kurkuma helfen die Kalorienaufnahme auf eine natürliche Art und Weise zu reduzieren und damit effektiv beim Gewichtsverlust helfen.

Mit Kurkuma abnehmen - wie sollte es eingenommen werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Kurkuma zum Abnehmen einzunehmen. Du kannst dich diesbezüglich auch an einen Naturmediziner oder Heilpraktiker wenden. Auf jeden Fall solltest du die Dosierungsanweisungen auf den Verpackungen genau durchlesen. Am einfachsten ist es Kurkuma Extrakt Kapseln von einem namhaften Hersteller zu kaufen. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass dein Körper die richtige Dosis Curcumin, die er braucht erhält. Jedoch kann der Körper den Wirkstoff Curcumin alleine nicht so gut aufnehmen.

Deswegen ist es empfehlenswert Kurkuma zu wählen, dass mit schwarzem Pfeffer zusammen eingenommen wird. Das im Pfeffer enthaltene Piperin fördert die Aufnahme von Curcumin in den Körperkreislauf. Die Kapseln können zu jeder Tageszeit oral eingenommen werden. Da Kurkuma jedoch die Verdauung anregt, hat es auch den Effekt, dass das generelle Energieniveau und Wohlbefinden im Körper gesteigert wird.

Normalerweise ist die Einnahme von Kurkuma morgens zusammen mit dem Frühstück zu empfehlen. Da der Geschmack sehr angenehm ist, kannst du auch ein oder zwei Kapseln Kurkuma in einem warmen Glas Milch auflösen und trinken. Du kannst aber auch einen kleinen Löffel Kurkuma direkt auf das Essen streuen und dies damit würzen. Dabei solltest du dies für eine bessere Aufnahme von Curcumin in den Organismus mit etwas schwarzem Pfeffer ergänzen.

Mit Kurkuma abnehmen - wie schnell ist die Gewichtsabnahme?

Kurkuma ist ein gesundes Nahrungsergänzungsmittel, das hilft die gesunden Körperfunktionen wieder herzustellen, damit der Körper in der Lage ist leichter Gewicht zu verlieren. Dabei kann es kein Wunderwerk über Nacht erbringen, sondern muss langfristig eingenommen werden. Kurkuma kann eine Diät unterstützten, aber du musst für dauerhafte Ergebnisse selbstverständlich deinen Ernährungsplan umstellen und dich auch genügend bewegen. Wenn du nur auf dem Sofa liegst und Chips isst, dann hilft dir auch kein Kurkuma.

Dabei wird von den meisten Ärzten eine Gewichtsabnahme von 1 kg pro Woche empfohlen. Damit du dies erreichen kannst, solltest du deinen täglichen Kalorienverbrauch etwa 500 bis 1000 Kalorien reduzieren. Du solltest dich auch täglich 30 bis 60 Minuten bewegen oder stramm spazieren gehen.

Du solltest ausgewogen essen und vermeiden zu wenig Kalorien zu dir zu nehmen, da dies Hungerschmerzen und Reizbarkeit verursachen kann. Deswegen solltest du ein Gleichgewicht von Kalorienaufnahme und Bewegung auf deine Bedürfnisse zuschneiden. Du kannst dabei die Hilfe eines Ernährungsberaters in Anspruch nehmen oder einer Diätgruppe beitreten. Für einen dauerhaften Erfolg ist eine gesunde Nahrungsumstellung und ausreichend Bewegung wichtig. Du nimmst dabei nicht nur ab, sondern fühlst dich besser und tust etwas für deine Gesundheit.

Die Inhalte auf dieser Webseite sind rein informativ und stellen keine Empfehlung oder Bewerbung von Heil-, Nähr- oder Arzneimittel oder Behandlungsmethoden dar. Es wird empfohlen die Verwendungs- und Warnhinweise auf diesen Internetseiten wie auch auf den Verpackungen von etwaige erworbenen Produkten genau zu beachten. In diesem Zusammenhang kann keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der Information gegeben werden. Eine fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker kann nicht durch diese Inhalte ersetzt werden und somit dienen die Inhalte nicht als Grundlage für Eigendiagnosen und Eigenbehandlungen. Deswegen übernehmen wir keine Haftung für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die sich aus den hier dargestellten Inhalten ergeben.

Du findest die beliebtesten Diäten auf einen Blick hier.

Es gibt viele Gründe, warum Bewegung für das Wohlbefinden wichtig ist.

Liebe Gesundheits Freunde. Um für dich interessante Artikel schreiben zu können finanziere ich mein Hobby mit Affiliate Links bei zum Beispiel Amazon. In Falle eines Kaufes bekomme ich eine kleine Provision vom jeweiligen Partnershop. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Folge uns auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 9 =